Romane

Naron-Reihe

Die Naron-Reihe ist eine fortlaufende Reihe von Romanen, die sich mit den Abenteuern des jungen Naron aus Reruwalt beschäftigt, der ein beschauliches Leben bei seinem Ziehvater führt, bis er einem Freund seine Hilfe bei einer wichtigen Angelegenheit anbietet. Wenig ahnt er davon, wohin ihn dieser kleine Gefallen führen wird…

Teil I: Der Weiße Schatten

Zusammenfassung

Ein mächtiges Königreich steht am Rande der Vernichtung, wilde Ungeheuer regen sich in den Bergen – davon bemerkt der junge Naron in seiner Heimat, dem abgelegenen Dorf Reruwalt, nichts. Beinahe langweilig erscheint ihm sein Leben an jenem friedlichen Ort, jenseits von Krieg und Gefahr. Dann taucht plötzlich der geheimnisvolle Lurano, ein alter Freund seines Ziehvaters, auf und bietet Naron die Gelegenheit, seinem eintönigen Alltag zu entkommen. Eine Reise voll unvorhersehbarer Wagnisse beginnt, denn hinter Luranos Auftrag verbirgt sich mehr, als es zunächst den Anschein hat…

Teil II: Der Eid des Verräters

Zusammenfassung

Narons Reise geht weiter. Die Wildnis und der Wald der Verfluchten liegen hinter ihm, nicht jedoch die Gefahr. Das gewaltige Königreich Erbarior erstreckt sich nun vor ihm – eine Welt, die kaum etwas mit seiner Heimat, dem beschaulichen Reruwalt, gemeinsam zu haben scheint. Fürsten und Hauptmänner schmieden ihre Ränke. Im Schatten lauert immer noch Omrunas mit seinen Dienern, doch auch andere Mächte trachten Naron und seinen Gefährten nach dem Leben. Unterstützung erhält er schließlich von unerwarteter Seite…

Teil III: Das Lied der Dämmerung

Zusammenfassung

Nachdem Omrunas und die Mursogi in der Schlacht von Varuvils Wall geschlagen wurden, kehrt wieder Frieden in der Welt ein. Der Feind scheint besiegt, doch dann taucht ein seltsamer Mann in der Wildnis auf, der ein düsteres Geheimnis hütet. Ohne Erinnerung macht er sich auf die Suche nach seinem früheren Selbst. Noch ahnt er nicht, welch weitreichende Folgen seine Taten haben werden…

Teil IV: Das Schwert der Vorväter

Zusammenfassung

Durch Narons Hilfe wird der Herr der Finsternis von seinen Ketten befreit, um die Welt erneut mit Furcht und Schrecken zu überziehen. Zutiefst betrübt über seinen Anteil an diesem Übel und den Tod eines geliebten Menschen treibt Naron mit seinen Gefährten an Bord der „Gischtrose“ durch das Meer. Vor ihm liegt Anotur, das Land seiner Ahnen, das manches Geheimnis birgt, wie auch das seiner Herkunft. Dort müssen er und seine Gefährten sich bald neuen Gefahren stellen, denn der Herr der Finsternis ist nicht das einzige Übel, das diese Welt quält…